Wir sind FTH

Fasten-Teilen-Helfen ist ein karitatives Projekt, welches das soziale Bewusstsein, die Solidarität und das partizipatorische Engagement in der Gesellschaft stärkt.

FTH ruft muslimische Jugendliche dazu auf, sich der Verantwortung ihren Mitmenschen gegenüber bewusst zu werden und dieser nachzukommen. Vor allem stehen ältere und jüngere Bedürftige sowie Menschen mit besonderen Bedürfnissen im Mittelpunkt der karitativen Arbeit. Zudem fördert FTH das interkulturelle und interreligiöse Verständnis in der Gesellschaft.

„Oh die ihr glaubt, vorgeschrieben ist euch das Fasten, so wie es denjenigen vor euch vorgeschrieben war, auf dass ihr Gottesbewusstsein erlangt.“ (Koran 2:183)

Der Ramadan ist der muslimische Fastenmonat: Das Fasten gehört zu den fünf Säulen des Islams und bedeutet nicht nur sich von Beginn der Morgendämmerung an bis zum Sonnenuntergang des Essens und Trinkens zu enthalten, sondern viel mehr. MuslimInnen konzentrieren sich im Ramadan bewusst auf die gottesdienstlichen Handlungen und die Spiritualität. Gerade in dieser Zeit ist es von zentraler Bedeutung, die Beziehung zu Gott zu festigen und sich bedürftigen Mitmenschen zu widmen, sie zu unterstützen und ihnen gegenüber Empathie aufzubringen.
Der Prophet Muhammad, Frieden und Segen seien auf ihm, sagte bereits: „Der beste unter den Menschen ist derjenige, der am meisten Gutes für die Menschen tut.“ Es ist bekannt, dass der Prophet gerade im Monat Ramadan zu Großzügigkeit und guten Taten aufgerufen hat.

Gott hat den Muslimen das Fasten im Monat Ramadan vorgeschrieben, da darin ein edler Sinn liegt, die Stärkung des Gottesbewusstseins. Das Fasten wirkt auf unterschiedliche Dimensionen auf uns ein und ist mehr als bloß Hunger und Durst zu verspüren. Es geht um die Stärkung der Seele, des Willens und der Standhaftigkeit durch die bewusste Enthaltsamkeit von körperlichen Bedürfnissen.

Besonders das Spenden und Helfen im Ramadan genießt einen hohen Stellenwert. Die MJÖ versucht dieser Verantwortung gerecht zu werden: Durch FTH wird Jugendlichen die Möglichkeit geben, im Ramadan neben dem Fasten auch zu helfen und zu teilen. Sie lernen den Ramadan auf eine neue Art und Weise kennen und sehen diese von Gott gesegnete Zeit als Bereicherung, nicht nur für sich selbst, sondern für die gesamte Gesellschaft.

Meilensteine 2016

Teilnehmer

Aktionen

Teilnehmende Einrichtungen

Tage lang

Mach mit im Ramadan

Nutze die Tage im Ramadan und helfe Menschen in deiner Stadt. Plätze sind beschränkt.
Der Prophet Muhammad, Segen und Frieden auf ihm, sagte: „Der Beste unter den Menschen ist derjenige, der den Menschen am nützlichsten ist.“ (Ibn Hibban)